News

News

Fotos news
Wednesday, 8 September 2021 20:50 (MR)

SVL - ATSV 2:1

Am 7. September um 18:51 Uhr war die Sensation perfekt - der SV Bad St. Leonhard wirft den um zwei Ligen höher spielenden und amtierenden Cup-Titelträger ATSV Wolfsberg aus dem Bewerb. In den letzten knapp 30 Jahren hat es dieses Derby nur ein Mal gegeben - vor 5 Jahren fegten die Wolfsberger noch mit 5:0 die Leonharder aus dem Cup, heuer gelang die völlig verdiente Revanche. Andi Steinkellner brachte den SVL nach 18 Minuten in Führung, Patrick Schlacher konnte eine knappe Viertelstunde später vom Elferpunkt aus nachlegen. Am Beginn der zweiten Hälfte konnte der ATSV zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, für mehr reichte es allerdings nicht.

Der SVL zählt nun also zu den letzten 8 verbliebenen Mannschaften um den Kärntner Pokal. Außerdem dabei sind SV Rothenturn (1. Klasse B), SAK, Gmünd, Köttmannsdorf, SV St. Jakob im Rosental (alle Kärntnerliga) und Treibach (Regionalliga). Das Achtelfinale SV Sachsenburg (Unterliga West) gegen SV Dellach im Gailtal (Kärntnerliga) musste abgesagt werden. Ein Nachtragstermin steht noch nicht fest, der Sieger darf allerdings am Dienstag, 19. April 2022 (Osterdienstag) zum Viertelfinale ins Obere Lavanttal reisen.

Links und Fotos


Fotos news
Wednesday, 4 August 2021 08:44 (MR)

Mit 5 Toren ein 0:2 in Preitenegg gedreht!

In der zweiten Runde des Villacher Bier/KFV-Cups ging es für den SVL nach Preitenegg, wo erstmals seit dem Aufstieg 2012 wieder ein Derby gegen die Grün-Weißen am Programm stand. Man tat sich am kleinen Platz sichtlich schwer und konnte das gewohnte System nicht umsetzten. Das Spiel machte Preitenegg, in der 24. Minute ging man durch Clemens Kreuzer mit einem satten Schuss ins Lange Eck in Führung. In Minute 38 konnte Ex-Leonharder Martin Samwald einen Elfmeter herausholen, den Jürgen Brunner verwandelte. Mit einem 0:2-Rückstand ging es in die Kabinen.

Wie verwandelt startete der SVL schließlich in die zweite Halbzeit und gab nun klar den Ton an. In der 56. Minute besorgte Lukas Kainz den Anschlusstreffer, just darauf erzielte der zur Halbzeit eingewechselte Luca Schüßler den Ausgleich. Den Führungstreffer steuerte dann Patrick Schlacher in der 68. Minute bei. In der Schlussphase konnten abermals Luca Schüßler und David Pabst noch je eins drauf setzen und so einen 5:2 Derbysieg in der Alpenarena feiern.

Zum dritten Mal in Folge steht man nun im Cup unter den besten 32 Mannschaften in Kärnten, die 3. Runde findet dann am Dienstag, 24. August statt. Die Auslosung dazu findet in den nächsten Tagen statt, unter anderem sind noch dabei: ATSV Wolfsberg, VST Völkermarkt (beide KL), Ruden (UL), Lavamünd, Globasnitz (beide 1.K)
Bei einem höherklassigen Verein hat der unterklassige Heimrecht.

Am Samstag steht dann wieder die Pflicht am Programm, man gastiert beim Nord-Süd-Derby in Lavamünd (18:00 Uhr)


Fotos news
Monday, 26 July 2021 09:18 (MR)

Mit zwei Derbysiegen in die Jubiläumssaison

Bereits letzten Dienstag kam es in der ersten Villacher Bier/KFV-Cup Runde zum Schlager gegen Unterligist und frisch gebackenen "Lavanttalcup"-Sieger St. Stefan. Die Elf von Herwig Kreuzer konnte der Favoritenrolle aber nicht gerecht werden und verlor mit 6:0. Der SVL bleibt also im Cup weiter ungeschlagen, die letzte Niederlage datiert vom 21. Juli 2018. In den beiden darauf folgenden Saisonen erreichte man bekanntlicherweise beide Male das Achtelfinale, der Bewerb wurde darauf hin aber abgebrochen.

Tore: Schlacher, Pfennich, Trummer (2x), Schüßler

Auch in der Liga konnte am Samstag in St. Margarethen/Lav. ein satter 6:1 Auftaktsieg gefeiert werden. Erstmals seit Saisonbeginn 2014 steht der SV Leonhard an der Tabellenspitze der 1. Klasse D (damals D2), das will man auch am Wochenende im Heimspiel gegen Tainach verteidigen (Sa, 31. Juli 18:00 Uhr). Auch die Reserve durfte einen 3:0 Sieg im margarethener Rosenstadion feiern (kommenden Samstag um 15:45 Uhr).

Tore (KM): Pfennich, Pabst, Pirker (2x), Schlacher, Maier

Tore (Res.): Maier, Schüßler, Buchsbaum


Fotos news
Thursday, 22 July 2021 00:00 (Ligaportal)

Bad St. Leonhard geht mit gezielten Verstärkungen auf Punktejagd!

Der SV Bad St. Leonhard geht mit einem neuen Quartett in die Saison und gilt in der Szene so etwas als Geheimfavorit in einer wohl sehr schwer ausrechenbaren 1. Klasse D. Daneben verbreiterten die Lavanttaler ihren Kader über die eigene U17. Zum Abschluss der Vorbereitung glänzt die Truppe von Daniel Münzer wieder einmal im KFV-Cup.

Ganzer Bericht auf ligaportal.at

Standort

Bambergerstraße 526
9462 Bad St. Leonhard


Größere Karte anzeigen